Netweave
   
   
   
   
 
   
   
 
  Titel: Rheinfelden unter Strom. Vom Dreiland in die Welt
  Datum: Donnerstag, 13.08.2020
   
  Vom Dreiland in die Welt Die Ausstellung im Fricktaler Museum steht ganz im Zeichen des Stroms und seinen Auswirkungen auf die Region. Ausgangspunkt und wichtiger Themenschwerpunkt ist das in Rheinfelden 1898 in Betrieb genommene, erste grosse Wasserkraftwerk Europas. 1904 gelang mit den Kraftwerken Rheinfelden und Beznau erstmalig die Verknüpfung zweier Inselnetze zu einem Verbundnetz – eine bahnbrechende Pionierleistung der Schweizer Ingenieure Agostino Nizzola von Motor AG Baden und Charles E. L. Brown von BBC Baden. Welchen Wandel aber brachte die Einführung von Strom für Rheinfelden und das Fricktal? Welche neuen Perspektiven ergaben sich für die Menschen im Alltag, in ihrem Zuhause, auf der Strasse oder am Arbeitsplatz? Was bedeutete die Einführung von Strom für Betriebe und Unternehmen? Auf diese und weitere Fragen will die Ausstellung mit Hilfe historischer Fotografien, Dokumenten und Originalobjekten aus der Zeit der Stromgeschichte als Zeugen aus der Vergangenheit, Antworten finden. An diesem Vamus-Anlass werden 2 Führungen nacheinander geboten, dazu alternierend ein Apéro
     
  Treffpunkt: Fricktaler Museum, Rheinfelden
  Leitung: Kathrin Schöb/Lea Helfenstein/Simon Bundi
  Zeit: ab 18.00 Uhr
  Kosten:
  Anmeldeschluss: 10. August 2020 simon.bundi@emilfreyclassics.ch
  Veranstalter: VAMUS
     
    Als PDF drucken